Dr. med. vet. Michael Koch
Fachtierarzt für Kleintiere
Personal Chirurgie Coach

Michael Koch approbierte 1991 an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Seine Dissertation erstellte er im Münchener Tierpark Hellabrunn über die Immobilisation bei Heim-, Zoo- und Wildtieren und promovierte 1994 an der LMU München. Seit 2002 ist er Fachtierarzt für Kleintiere.

Er blickt zurück auf eine 25-jährige intensive chirurgische Tätigkeit als Ober- und Chefarzt in verschiedenen Tierärztlichen Kliniken in Deutschland. Michael Koch verband dann seine Liebe zur Chirurgie mit dem aufrichtigen Wunsch, sein Wissen und seine große praktische Erfahrung mit den alltäglichen Tücken der Chirurgie weiter zu geben und gründete 2010 die innovative Firma VetTrainer. Als Personal Chirurgie Coach ist er im deutschsprachigen Raum unterwegs, um direkt in Kliniken und Praxen praktische chirurgische Kurse im 1:1-Verhältnis oder als Team-Schulungen durchführen zu können. Dazu kommen Tätigkeiten als mobiler Chirurg und eine ausgedehnte Vortrags- und Workshop-Tätigkeit. Sein besonderes Interesse bleibt der Abbau der Hemmungen vor der Chirurgie und die Förderung der chirurgischen Fähigkeiten im Kollegium.

Dr. med. vet. Bettina Horvat
FTÄ für Kleintiere, GPCert SAM Internal Medicine ESVPS

Bettina Horvat promovierte nach dem Studium der Veterinärmedizin in Hannover und Wien an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Nach Anfängen in einer ländlichen Gemischtpraxis verschob sich im Laufe der Jahre ihr Arbeitsschwerpunkt immer mehr in Richtung der Pferde- und Kleintiermedizin.

In verschiedenen Praxen sammelte sie so Erfahrungen in allen Bereichen der kurativen Tiermedizin. Bettina Horvat erlangte den Fachtierarzttitel für Kleintiere und spezialisierte sich im Weiteren auf die Interne Medizin der Kleintiere. Ihre langjährige Tätigkeit als Oberärztin für Internistik in einer führenden Überweisungsklinik schuf die Verbindung zwischen den Erfordernissen der haustierärztlichen Praxis und den Möglichkeiten der spezialisierten Klinik. Zu ihren Spezialgebieten gehören die Kardiologie und Sonographie, sowie die Gastroenterologie und Endoskopie. Zur Aus- und Weiterbildung von KollegInnen hielt sie Vorträge und Seminare ab. Durch zahlreiche Fortbildungen, u. a. an der European School of Advanced Veterinary Studies (ESAVS) und der European School of Veterinary Postgraduate Studies (ESVPS), an der sie das Certificate of Small Animal Practice/ Internal Medicine erwarb, verband sie ihre umfassende praktische Erfahrung mit den wissenschaftlichen Grundlagen der modernen Kleintiermedizin.  Ihr Leitmotiv für die Weitergabe von Wissen ist die Erkenntnis, dass evidenzbasiertes Wissen, systematisch angewendet, unter Berücksichtigung des Machbaren und Sinnvollen zum Erfolg führt.

Dr. med. vet. Stefan Unterer
Priv. Doz.
Dr. vet. med
Dr. habil.
Diplomate ECVIM-CA

Dr. Stefan Unterer hat an der veterinärmedizinischen Universität Wien studiert. Danach absolvierte er eine internistische Spezialistenausbildung (Internship und Residency) an der Klinik für Kleintiermedizin der Universität Zürich und am College of Veterinary Medicine der University of Georgia, USA.

Nach seiner Ausbildung zum Internisten arbeitete Dr. Stefan Unterer als Oberarzt und Clinical Instructor an der Klinik für Kleintiermedizin der Universität Zürich und als Leiter der internistischen Abteilung an der Kleintierklinik Hollabrunn, Österreich. Seit April 2005 verstärkt er als Oberarzt das Team der medizinischen Kleintierklinik der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Mit Abschluss seiner Habilitation im April 2016 erhielt er den Titel Privat Dozent und erlangte somit die Lehrbefugnis. Sein Spezialgebiet stellt die Gastroenterologie dar mit den Forschungsschwerpunkten akute und chronische Darmerkrankungen, Veränderungen der intestinalen Microbiota, sowie kurz- und langfristige Auswirkungen von Antibiotikatherapien auf den Gastrointestinaltrakt.

Priv.-Doz. Dr. Eva Eberspächer-Schweda
FTA Versuchstierkunde
Diplomate ACVAA

Eva Eberspächer-Schweda studierte Veterinärmedizin an der Justus-Liebig-Universität Gießen, Deutschland. Nach ihrer Approbation promovierte sie zwei Jahre später an der Ludwig-Maximilians-Universität in München, Deutschland. Gleichzeitig arbeitete sie am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München in der Abteilung für Anästhesiologie als Stellvertretende Leitung und Koordinatorin der Forschungsgruppe für zerebrale Ischämie und Traumaforschung.

Ihre fünfjährige Zeit in München schloss sie mit dem Fachtierarzt für Versuchstierkunde ab. Anschließend absolvierte sie eine 3jährige Residency in Anästhesie und perioperative Intensivmedizin am Veterinary Medical Teaching Hospital der University of California in Davis, USA. Während ihres 3. Residency Jahres wurde sie zum Chief Resident gewählt. Im gleichen Jahr erhielt sie den Resident Research Award für ihr Forschungsprojekt. Ein Jahr später wurde sie mit bestandener Prüfung international anerkannte Fachtierärztin auf dem Gebiet der Anästhesiologie und Analgesie (Diplomate ACVAA).

2007 zog sie nach Wien, um an der Klinischen Abteilung für Anästhesiologie und perioperative Intensivmedizin als Universitäts-Assistentin zu arbeiten. Sie gründet die perioperative Intensivstation und baute sie viele Jahre weiter aus. Drei Jahre später schloss sie ihre Habilitation ab und erhielt den Titel Privatdozentin. Zur Zeit ist sie verantwortlich für die studentische Lehre der Anästhesie an der VetmedUni Wien und verbringt ihre Zeit meistens in der Klinik oder im Hörsaal, um StudentInnen, Interns, Residents oder KollegInnen die Anästhesie näher zu bringen. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen für ihre hervorragende Lehre: den „Oscar“ der Studierenden, den „Senior Teacher of the Year“ der VetmedUni und den „Vetucation Award“ für ihr e-learning Programm.

Eva Eberspächer-Schweda ist Mitglied in mehr als 10 Fachgruppen, unter anderem dem American College of Veterinary Anesthesia and Analgesia, der Deutschen Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, der International Anesthesia Research Society und der Veterinary Emergency and Critical Care Society.
Sie ist außerdem Mitglied des Senats der Universität.

Sie gibt ihr Wissen gerne weiter, was sich in einer Vielzahl von Publikationen, mehr als 400 Vorträgen im In- und Ausland und der Herausgabe ihres Buches „AnästhesieSkills“ wiederspiegelt.

Dr. Matthias Eberspächer-Schweda
FTA für Kleintiere
Leiter der Zahn- und Kieferchirurgie (Kleintiere)
Veterinärmedizinische Universität Wien 

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums der Veterinärmedizin in Wien/Österreich im Jahr 2005, hat Dr. Matthias Eberspächer-Schweda ein Jahr in diversen Tierarztpraxen und Kliniken gearbeitet, bevor er eine 1-jährige Turnusausbildung für Kleintiermedizin an der Veterinärmedizinischen Universität Wien absolvierte. Nach weiteren zwei Jahren als Universitätsassistent an der Kleintierchirurgie begann er mit Prof. Dr. Karl Zetner, Dipl. EVDC für das Service der Zahnheilkunde zu arbeiten.

Als Prof. Karl Zetner 2010 emeritierte, begab sich Dr. Eberspächer-Schweda nach Philadelphia, um am Ryan Hospital der University of Pennsylvania, am dortigen Service für Dentistry and Oral Surgery ein 5-wöchige Externship zu absolvieren. 2012 wiederholte sich dieser Aufenthalt bei Prof. Dr. Reiter, Dipl. AVDC/EVDC. Im Jahr 2011 erfolgte an der österreichischen Tierärztekammer die Prüfung zum Fachtierarzt für Kleintiermedizin. Die Verleihung des Doktortitels und die Auszeichnung dieser Publikation als beste klinische Arbeit von der Vereinigung der österreichischen Kleintiermediziner (VÖK) erfolgte 2014. Dr. Eberspächer-Schweda absolvierte in weiterer Folge zahlreichen Kurse im Ausland (ESAVS Dentistry 1-4, AOVET Master Course, usw.) wonach er 2015 eine full-time AVDC Residency begann.

Dr. Eberspächer-Schweda ist derzeit Leiter der Zahn- und Kieferchirurgie, der Veterinärmedizinische Universität Wien. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen oro-maxillofaziale Chirurgie (Trauma und Onkologische Chirurgie), maxillofaziale Rekonstruktion, und bildgebende Diagnostik mit Hilfe von Computertomographie, Cone-beam CT und Micro-CT beim Klein- und Heimtier.

Er ist Gründungsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für tierärztliche Zahnheilkunde und Mitglied der Europäischen Gesellschaft für Zahnheilkunde. Neben der Arbeit mit Studenten ist Dr. Eberspächer-Schweda gern gesehener Redner auf diversen nationalen und internationalen Kongressen.