FIFTY SHADES OF PINK 2019
mit Dr. vet. med. Erika Furman
KURSPROGRAMM

Dr. vet. med. Erika Furman
Diplomat ECVCP,

EBVS® European Specialist in Veterinary Clinical Pathology

FIFTY SHADES OF PINK
Zweitägiges Basisseminar auf dem Gebiet der Zytologie in der idealen Kombination aus Theorie und selbständigen Übungen – aus der Praxis, für die Praxis!

Um die Anerkennung der Bildungsstunden der ATF und ÖTK wird angesucht.

Kursanmeldung abgeben …

Datum:

SA, 16. November – SO, 17. November 2019

Veranstalter:

SB Vet-Coaching GmbH
Kainachgasse 34
1210 Wien

Vortragende:

Dr. med. vet. Erika Furman, Diplomate ECVCP

EBVS® European Specialist in Veterinary Clinical Pathology

Vortragssprache:

Deutsch

Veranstaltungsort:

thv – International Training Center for Human & Veterinary Medicine
1140 Wien, Bergmillergasse 5, Stiege 2, Top 3, Tür 6

PROGRAMM

In diesem Seminar werden zytologische Grundlagen theoretisch präsentiert und gelehrt. Ebenfalls werden in praktischen Übungen die Techniken der Probenentnahme und -aufbereitung geübt.
Kolleginnen und Kollegen mit zytologischer Grunderfahrung, Wieder- und NeueinsteigerInnen werden von diesem Kurs mit Sicherheit profitieren und vor allem das neuerworbene oder vertiefte Wissen sofort umsetzen können.

Die zytologische Diagnose ist absolut zuverlässig, wenn die Probe richtig entnommen und präpariert wurde. Somit bildet die richtige Technik der Probeentnahme die erfolgreiche Grundlage jeder zytologischen Untersuchung. Mit einer neuen Übertragungsmethode, der sogenannte Digitalzytologie, wird in der Veranstaltung bereits für das zukunftsorientierte Modell der Telezytologie geübt. Der eigene Handyaufsatz für die Anwendung am Mikroskop (Smartphone-Adapter) ist im Kursangebot enthalten!

Es werden vorbereitete Zytologie-Proben unter dem Mikroskop untersucht, befundet und diskutiert und verschiedene Zytologie-Gruppen vorgestellt. Die Differenzierung von Entzündungen versus Tumoren und Tumorarten wird mit zahlreichen Fotos in der Vorlesung klar dargestellt. Die Grenzen und Stolpersteine der zytologischen Untersuchung und Interpretation werden angesprochen und beleuchtet. Die korrekte Interpretation bildet neben der optimalen Entnahmetechnik den zweiten Schwerpunkt der Veranstaltung.

Jedem Teilnehmer steht ein eigenes Licht-Mikroskop mit Objektiven 10x, 40x und 100x Immersions-Öl zur Verfügung. Während des praktischen Teiles werden unter dem Mikroskop 10 Fälle aufgearbeitet. Zusätzlich werden mikroskopische Präparate mittels Smartphone-Adapter digitalisiert.

Für das Mikroskopieren ist ein ganzer Nachmittag eingeplant, wodurch den TeilnehmerInnen ausreichend Zeit geboten wird, mikroskopische Präparate zu beurteilen. Auf Wunsch können die TeilnehmerInnen auch eigene Präparate mitbringen.

Die Referentin hat neben ihrer zytologischen Expertise als Diplomate ECVCP auch langjährige klinische Erfahrung und ist mit den Stärken und Schwächen der zytologischen Diagnostik bestens vertraut.

Fotos

Samstag – 16. November 2019
08:30 – 09:00 Uhr
Anreise und Anmeldung im thv, Ausgabe der Unterlagen
09:00 Uhr – Beginn des Kurses
09:00 – 10:30 Uhr
Indikationen für die zytologische Untersuchung
Methoden der Probeentnahme
10:30 – 11:00 Uhr – Vormittgagspause
11:00 – 12:30 Uhr
Anfertigen von Objektträgern, Färben und Färbelösungen
Sensitivität und Spezifität der Zytologie im Vergleich zur Histologie, Erfahrungen von Teilnehmern
Vorstellung der Telezytologie/Digitalzytologie als neue Diagnosemöglichkeit
12:30 – 13:30 Uhr – Mittagspause
13:30 – 15:00 Uhr
Praxis 1:
Probenentnahme am Kadaver, (Leber, Niere, Flüssigkeiten) FNAB Aspirations-/ Nicht-Aspirationstechniken,
Hautgeschabsel, Probenentnahme von Schleimhäuten (Konjunktiva), Entnahme von flüssigen/blutigen Probe
15:00 – 15:30 Uhr – Nachmittagspause
15:30 – 17:00 Uhr
Praxis 2:
Richtiges Färben von Präparaten
17:00 Uhr – Ende erster Tag

Sonntag – 17. November 2019
08:30 – 09:00 Uhr
Eintreffen im thv, und Beginn der Fachvorträge um 9:00 Uhr
09:00 Uhr – Beginn zweiter Tag
09:00 – 10:30 Uhr
Theorie 3:

Mikroskop und Mikroskopieren, Einstellung, Tipps und Tricks
Grundlagen der zytologischen Untersuchung und Interpretation der zytologischen Probe, Beschreibung der zytologischen Gruppen
Befunderstellung
10:30 – 11:00 Uhr – Vormittgagspause
11:00 – 12:30 Uhr
Theorie 4:

Entzündungen: neutrophile, eosinophile und
gemischtzellige Erreger (Bakterien, Protozoa, Larven, …), Makrophagen
Tumore (epitheliale, mesenchymale, rund-zellige), Grundlagen der Lymphomdiagnostik
Möglichkeiten und Grenzen der Zytologie
12:30 – 13:30 Uhr – Mittagspause
13:30 – 16:30 Uhr
Praxis 3:
Mikroskopieren (10 ausgesuchte Fälle)
Befunderstellung
Befundinterpretation
16:15 – 16:30 Uhr
Schlussbesprechung

Besonderheiten, Fragen und Diskussion
16:30 Uhr – Abreise

Kursgebühren:

Preis: € 820,- (+20% MwSt = € 984,-)
Im Preis enthalten sind die Teilnahme am Kurs, die Skripten und Materialien für die praktischen Übungen im Wet-Lab, die Verpflegung in den Pausen und das Mittagessen.

Teilnehmeranzahl:

maximal 16 Personen

Anmeldeschluß:

Montag, 30. September 2019

Storno-Information:

Die Stornobedingungen ersehen Sie unter folgendem Link.
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Kursanmeldung abgeben …